3. Social Media Night Karlsruhe Recap

SoMeNiKa Artikelbild

Am gestrigen Donnerstag, 24.07.2012, fand die dritte Social Media Night Karlsruhe (SoMeNiKa) im Clubraum des Kongresszentrums in Karlsruhe statt. Ich war das erste Mal dabei  – aber bestimmt nicht das letzte Mal. Mit 115 Anmeldungen und drei Vorträgen war es die bisher größte SoMeNiKa. Im folgenden Artikel gibt es meinen Bericht dazu.

Die drei Vorträge haben sich sehr gut ergänzt, die Atmosphäre war super und die Besucher locker. Alle meine Erwartungen wurden erfüllt. An dieser Stelle ein großes Danke an den Veranstalter Michael M. Roth!

Wieso, wie und für wen Social Media?

Social Media Engagement, Julia Scharmann (Paseo Marketing)

Somenika: Julia Scharmann

Somenika: Julia Scharmann

Der Vortrag von Julia Scharmann bot einen Einstieg ins Thema Social Media und was erreicht werden kann, wenn eine Strategie konsequent durchgezogen wird. Für mich persönlich gab es hier keine großen Neuerkenntnisse, daher betrachte ich die Präsentation als Einstieg ins Thema, auf dem die folgenden Vorträge aufgebaut haben. Am (realen) Beispiel von Gorilla Sports wurde aufgezeigt, wie mit Hilfe von Facebook der Umsatz gesteigert und der Brand gefestigt wurde.

 

7 Beispiele für gute Social-Media-Nutzung im Business

Social Media Marketing, Bastian Karweg (Echobot Media Technologies)

Somenika: Bastian Karweg

Somenika: Bastian Karweg

Bastian Karweg lebt seinen Job! Ich habe selten so eine gute Präsentation und soviel Euphorie beim Vortragenden gesehen, der Vortrag hätte gerne noch länger gehen können. Ich möchte den Vortrag bzw. die Kernaussagen in einigen Stichpunkten wiedergeben:

  • Pinterest hat dreimal soviel Traffic wie Spiegel → kostenlose Werbung im B2C-Bereich; sollte man nutzen solange es noch kostenlos ist
  • Cheaptickets bietet auf Facebook auch am Wochenende schnellen und unkomplizierten Support, kostenpflichtige Hotline braucht man nicht → so funktioniert Social Media Support!
  • immer mehr Firmen wollen intern mehr auf Social Media setzen → Yammer

Yammer ist eine Art Twitter-Klon, der für die firmeninterne Kommunikation gedacht ist. Die Kennzahlen: 120.000 Firmenkunden in Amerika, durchschnittlich von 50 Mitarbeitern genutzt, von Microsoft für 1,2 Milliarden Dollar gekauft worden. Die nächsten Jahre werden uns bestimmt noch mehr Tools und Netzwerke in dieser Form bringen.

Chancen und Risiken im Web 2.0

Social Media und Recht, Dr. Carsten Ulbricht (Diem & Partner)

Somenika: Dr. Carsten Ulbricht

Somenika: Dr. Carsten Ulbricht

Dr. Carsten Ulbricht ist Rechtsanwalt für Internet-Themen und hat in seine ebenfalls 30 minütige Präsentation so viele interessante Infos gepackt, dass es schwer ist, alle wiederzugeben. Deshalb gibt es hier auch einige Stichpunkte dazu, die angesprochen wurden.

  • sorgloser Umgang in Social Media Kanälen: Twitter-Trend #bedofshame zeigt Fotos von One-Night-Stands – rechtlich natürlich sehr kritisch (Recht am eigenen Bild)!
  • Auch wenn man nicht in allen Social Media Kanälen aktiv ist, sollte man sich seinen Namen dort sichern. Dies vermeidet spätere Streitereien falls man einen Kanal doch nutzen möchte und wer anderes sich den Firmenname schon „gesichert“ hat. Website zum Checken wo der Unternehmensname frei/belegt ist: namechk.com
  • Infos zur Impressumspflicht auf Facebook-Seiten
  • verschleierte Werbung (Schleichwerbung) ist strafbar: Firma haftet für ihre Mitarbeiter
  • Für von Fans gepostete Inhalte auf der Facebook-Fanpage haftet man erst ab Kenntnisnahme. Für eigene Inhalte natürlich sofort.
  • Beim Teilen eines Links auf Facebook wird automatisch ein Text-Snippet und ein Previewbild angezeigt. Derzeit ist noch nicht klar, ob darauf überhaupt urheberrechtliche Ansprüche liegen können und es somit rechtlich bedenklich wäre.

Vieles kann im Detail in seinem Buch „Social Media und Recht: Praxiswissen für Unternehmen„* nachgelesen werden. (Edit 26.07.: Titel und Link zum Buch korrigiert)

Wie eingangs bereits erwähnt: Ich freue mich auf das nächste Mal!

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Dominik,

    als Chapter Leader des Social Media Club Karlsruhe freue ich mich natürlich über jedes Medienecho :-) Du hast einen schönen, kompakten und übersichtlichen Beitrag geschrieben, klein aber fein! Dies wollte ich ich hiermit an dieser Stelle auch nochmal wertschätzen. Herzlichen Dank!

    LG Micha :)

    • Hi Micha,

      vielen Dank für dein Feedback zum Feedback ;)

      Ich weiß, es ist noch sehr früh, aber weiß man schon was zur nächsten SoMeNiKa?

      LG Dominik

  2. Hallo Herr Horn,

    vielen Dank für den Bericht über die Somenika und die netten Worte zu meinem Vortrag.

    Zu Ihrem Beitrag hätte ich nur eine Bitte. Mein allgemeines, das Thema betreffendes Buch heißt „Social Media & Recht – Praxiswissen für Unternehmen“ und passt hier eigentlich bessert. Das andere „Verbändebuch“ enthält lediglich einen Artikel von mir und ist ansonsten doch etwas Spezifischer.

    Insoweit wäre es nett, den Titel und auch den Link entsprechend zu ändern auf Amazon http://www.amazon.de/Social-Media-Recht-Praxiswissen-Unternehmen/dp/3648025880/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1343290831&sr=8-2 oder die weiterführenden Infos auf meinem Blog http://rechtzweinull.de/index.php?/archives/197-Buch-Social-Media-Recht-Praxiswissen-fuer-Unternehmen-erscheint-am-16.3.2012.html

    Vielen Dank und Beste Grüsse

    Carsten Ulbricht

    • Hallo Herr Dr. Ulbricht,

      vielen Dank für die Richtigstellung. Ich habe meinen Beitrag korrigiert, Titel und Link zu Ihrem Buch stimmen jetzt.

      Beste Grüße
      Dominik Horn

  3. Guten Morgen Dominik,

    gerne :)
    Wir haben noch keinen Termin. Müssen den mit verschiedenen Seiten wie KMK, Speaker, Leute vom Orga-Team …. koordinieren. Wenn wir einen haben, werden wir via unsere Channel (FB, Xing, Twitter …) darüber informieren. Größenordnung: Okboer/November.

    Danke & LG
    Micha :)

    • Hallo Michael,

      Oktober/November sind doch schonmal recht präzise Angabe dafür, dass die letzte SoMeNiKa gerade zwei Tage her ist. Danke für deine Antwort.

      LG Dominik

  4. Hallo Dominik,

    super Zusammenfassung, allerdings muss ich sagen das der erste Vortrag von Julia Scharmann wirklich SEHR auf die Basics fokussiert war. Was die Case-Study von Gorilla Sports anging waren m.M. nach mehr Fragen offen als antworten (wie wurde getrackt? welches Budget? bei welchen Keywords wurde Amazon & Ebay verdrängt? Was war die Basis der prozentualen Steigerung? usw.)

    • Hi Stefan,

      da der Michael schon auf dein Feedback zum Vortrag eingegangen ist (mich hätten deine genannten Punkte auch brennend interessiert), belasse ich es hier bei einem kurzen „Danke“ für dein Feedback zum Artikel :)

      LG Dominik

  5. Hallo Stefan,

    vielen Dank für Dein Feedback, das ja an dieser Stelle nicht nur den Artikel von Dominik betrifft, sondern auch an die 3. SOMENIKA selbst geht!

    Der Social Media Club Karlsruhe hat so etwas wie eine Spagat-Funktionalität. Er möchte sowohl Leute, die sich kaum trauen, das Wort „Social Media“ auszusprechen, ins Boot holen – dies kann man auch als eine Art gesellschaftlichen Auftrag verstehen – und gleichzeitig Experten der Social-Media-Szene ansprechen. Aus dieser Natur ergibt sich, dass niemals alle Gruppen von Besuchern der SOMENIKA gleichzeitig komplett zufrieden mit dem Inhalt eines Vortrages sein können.

    Allerdings habe ich auch in meiner Ansprache darauf hingewiesen, dass ich das „Miteinander reden“ für konstruktiv halte. Und gerade die Expertentische, die wir bei der 3. SOMENIKA eingeführt haben, bieten hier die Möglichkeit für einen aktiven Austausch, für Nachfragen zu Dingen, die einen noch mehr in der Tiefe interessieren oder aber auch zur näheren Erläuterung von Dingen, die Dir lieber Stefan, als „Basics“ erscheinen. :-)

    Sonnige Grüße
    von Micha :)

    • Vielen Dank für die schnelle Antwort,

      die „Spagatfunktion“ war mir jetzt nicht so klar und leider mussten wir auch früher gehen. Nach dem diesmaligen „Schnuppern“ werden wir aber bei der nächsten Somenika auf jedenfall wieder dabei sein und uns dann auch im Anschluss an die Vorträge am Austausch beteiligen :-)

      Viele Grüße,
      Stefan

  6. Pingback: 3. Social Media Night Karlsruhe: Paseo ganz vorne mit dabei | Allgemein | Paseo Marketing Blog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.