Nischenseiten-Challenge 2014 – Ich bin dabei

Peer Wandiger ruft zum zweiten Mal eine Nischenseiten-Challenge aus – und ich versuche mich auch erstmalig mit einer Nischenwebsite. Zu gewinnen gibt es zwar nichts, aber lernen kann ich als Teilnehmer und du als Leser aus den Berichten und Analysen bestimmt einiges. Wenn alles gut läuft, hat man nach 13 Wochen eine Website, die jeden Monat ein paar Euro abwirft.

Dieses Mal hat Peer keinen geringeren als Martin Mißfeldt herausgefordert. Es wird sehr spannend sein zu verfolgen, wie die beiden bei ihren Nischenseiten vorgehen.

Mit Nischenwebsites habe ich selbst wie gesagt bisher quasi keine Erfahrung. Mein Wissen beruht dabei auf Artikeln, die ich zu diesem Thema gelesen habe sowie Erfahrungen, die ich eventuell aus anderen Projekten übertragen kann.

Nischenseiten-Challenge 2014

Auf der Suche nach der lukrativen Nische: Nischenseiten-Challenge 2014

Vorgehensweise und Planung

Ich hatte bereits letzten Sommer den Plan, eine Nischenseite zu starten. Dazu habe ich bereits damals nach einer Keyword-Research eine Domain gesichert, WordPress installiert und erste Inhaltsseiten angelegt. Allerdings ging die Seite mangels Zeit nie online und war demnach noch nie im Index. Von daher darfst du mir hier gerne einen Regelbruch vorwerfen. Da es aber außer Erfahrung keinen Gewinn gibt hoffe ich, dass ich nicht direkt im Vorfeld disqualifiziert werde :-)

Der aktuelle Stand

Wie gesagt, eine Domain habe ich bereits. Auch der erste, nicht finale Content ist bereits auf der Seite zu finden. Der Content wird aber nochmal „generalüberholt“ und natürlich durch weitere Unterseiten ergänzt. Bevor ich das in Angriff nehme, werde ich erneut eine Keyword-Recherche durchführen. In fast einem Jahr kann sich ja doch einiges ändern. WordPress ist zwar schon aufgesetzt, allerdings fehlen noch sämtliche Einstellungen sowie Plugins. Auch das Theme muss noch ausgetauscht/erstellt/gekauft/optimiert werden.

So geht es weiter

Der Plan für die ersten drei bis vier Wochen sieht wie folgt aus:

  • Keyword-Recherche
  • Festlegung der Navigationsstruktur
  • Konfiguration von WordPress und aller benötigten Plugins
  • Optimierung des gewählten WordPress-Themes
  • Überarbeitung der bestehenden Inhalte
  • Erstellung der neuen Inhalte

Damit sollte ich erstmal gut beschäftigt sein. Natürlich halte ich dich auf dem Laufenden was den Fortschritt des Projektes angeht. Die offizielle Seite zur #nsc14 ist übrigens der Nischenseiten Guide, betreut von Peer Wandiger. Dort werden auch alle Teilnehmer über ihren Fortschritt berichten, die das nicht in ihrem eigenen Blog tun können oder wollen.

Finanzen

Die Finanzen spielen bei einer Nische natürlich eine große Rolle. Optimalerweise sind die Ausgaben geringer als die Einnahmen :-) Daher werde ich versuchen, die Ausgaben möglichst gering zu halten. Ab dem nächsten Reporting werde ich sowohl den finanziellen als auch den zeitlichen Aufwand bekanntgeben und aktuell halten.

Fazit

Dabei sein ist alles! Der schnelle Reichtum über Nacht wird ausbleiben, die Erfahrung wird das aber wettmachen. Wie immer freue ich mich über zahlreiche Kommentare, Tipps, Tricks, und Anregungen!

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Dominik,

    interessant zu lesen, wie Du an die Sache ran gehst und das Du bereits eine Domain hast.

    Ich bin gespannt, welche Nische Du uns in den kommenden Tagen vorstellen wirst. ;)

    Viele Grüße
    Marc

  2. Bin mal auf dein Thema gespannt Dominik. Und natürlich auch auf deine Vorgehensweise und wünsche Dir, wie allen anderen Teilnehmern auch, viel Erfolg bei der Challenge!

  3. Danke für euer Feedback.

    Meine Vorgehensweise steht noch nicht 100%ig fest. Da ich ja auch etwas experimentieren möchte, könnte Social Media eine größere Rolle spielen als auch den letzten möglichen Link mitzunehmen. Wenn der Plan steht, werde ich natürlich berichten :-)

  4. Pingback: Nischenseiten Challenge 2014 – Teilnehmer - #NSC2014

  5. Hello, ich finde die verschiedenen Strategien der Teilnehmer wirklich interessant und viele lassen sich für eigene Projekte umsetzen. Ich wünsche euch viel Erfolg mit diesem Projekt.

    Gruß Gregor

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.