WordPress: Artikel in mehreren Kategorien veröffentlichen?

Welche Auswirkungen hat es, wenn ein Beitrag in einem WordPress-Blog in mehreren Kategorien veröffentlicht wird? Diese Frage habe ich meinen Followern auf Google+ gestellt. Entstanden ist eine sehr interessante Diskussion, die ich hier zusammenfassen möchte.

Multi-Kategorien, Usability und SEO

Die folgende Frage habe ich auf Google+ gestellt:

WordPress bietet die Möglichkeit, einen Beitrag in mehreren Kategorien zu veröffentlichen. Rein thematisch gesehen macht das durchaus Sinn. Ich bin mir aber nicht sicher,

  1. ob das gut für die Usability ist (hat der User dadurch einen Mehrwert?)
  2. was Google dazu sagt (Duplicate Content?)

Was sind eure Gedanken dazu? Habt ihr Erfahrungen?

Ausgangspost zu Diskussion über Multi-Kategorien

WordPress-Artikel in mehreren Kategorien veröffentlichen?

Pro und Contra Multi-Kategorien

Die entstandene Diskussion über Multi-Kategorien hat einige interessante Aspekte hervorgebracht. In Stichpunkten lässt sich folgendes zusammenfassen:

  • Duplicate Content ist kein Problem. Entweder WordPress selbst oder das wpSEO-Plugin sorgen dafür, dass nur die erste gewählte Kategorie im Link auftaucht.
  • Die Usability für Seitenbesucher die durch die Kategorien surfen (und suchen) wird erhöht.
  • Besser ist es trotzdem mit gut gewählten Tags zu arbeiten.
  • Eine gute Suchfunktion bringt eine bessere Auffindbarkeit der Artikel als Multi-Kategorien.
  • Lässt sich ein Beitrag nicht eindeutig in eine Kategorie sortieren ist entweder die Kategorisierung oder das Thema des Beitrags zu schwammig.
  • Ein Artikel taucht auf mehreren Kategorieübersichtsseiten auf, diese sind aber auf noindex geschaltet (wenn nicht: nachholen!). Die interne Verlinkung ist dann aber „willkürlich“ und auf lange (SEO-)Sicht nicht zielführend.

Fazit

Multi-Kategorien für Artikel erzeugen keinen Duplicate Content, sind aber nicht förderlich für die interne Linkstruktur. Die erhöhte Usability ist zu vernachlässigen und sollte besser durch sinnvolle Artikel-Schlagworte und die Suchfunktion ausgeglichen werden. Abschließend möchte ich Viktor Dite zitieren, der mit dieser überspitzten Aussage gar nicht Unrecht hat: „Die gesamte Diskussion hier ist eigentlich nur ein Kaschieren der Tatsache, dass wir zu doof oder zu faul sind, unsere Beiträge vernünftig einzuordnen.“

Danke an alle, die ihre Ideen und Erfahrungen in die Diskussion mit eingebracht haben:

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Interessanter Ansatz Dominik Horn.
    Daher wir wir alle aber leider nicht den selben Semantischen Hof benutzen ist die Einteilung in mehrere Kategorien, meiner Meinung nach, die benutzerfreundlichste Methode und daher zu bevorzugen.

    Aber ihr könnt mich gerne berichtigen…

    • Hi Markus,

      leider verstehe ich nicht, was du mit „Semantischem Hof“ meinst. Wenn du mir das kurz erläuterst kann ich dir bestimmt eine Antwort geben ;)

      LG Dominik

  2. Hi Dominik.

    Das soll heißen das nicht jeder für die selben Sachen oder Ereignisse die selben Ausdrücke verwendet.

    Und für den einen gehört ein Artikel über iPhone zu Kategorie iPhone andere würden solche Artikel eher in der Kategorie Smartphone einordnen.
    Und je mehr spezialisierte Kategorien man hat, desto besser ist die Einordnung in mehrere Kategorien.

    Zumindest meiner Meinung nach…

    Liebe Grüße
    Markus

    • Das ist exakt das, was Viktor mit seinem Zitat meinte. Je besser die Kategorien gewählt sind, desto leichter ist eine Einordnung möglich ;)

      Und wenn ein Blog mit mehreren Autoren betrieben wird gehört es meines Erachtens dazu, solche Sachen vorab zu checken, was die Kollegen für Tags benutzt haben. Gibt es ja auch kleine Helferlein im Backend von WordPress, die die am häufigsten genutzten Tags anzeigen.

      LG Dominik

  3. Hi Dominik.

    Und diese Artikel in der, auch für Besucher, richtigen Kategorie einzuordnen ist manchmal sehr schwierig.

    Aber auch benutze immer öfter die Suche, da diese Kategorisierung nicht immer den gleichen Grundsätzen folgt :)

    Liebe Grüße
    Markus

  4. Eine Interessante Diskusiion. Zumindest wurde für mich die Frage mit dem Doppelten Content beantwortet. Andererseit habe ich einige Denkanstösse für die Artikelzuordnung zu den jeweiligen Kategorien erhalten. Ich sollte das noch einmal überdenken.
    Danke

  5. Und was haltet ihr von Unterkategorien und dass Artikel von Unterkategorien auch in den Hauptkategorien erscheinen? Ist das DC? Und weiß vll jemand, wie man das Ausliefern der Unterkategorie-Artikel in den Hauptkategorien verhindern kann? Bin durch Suchen auf paar Lösungen gestoßen, aber es wollen nichts zu 100% funktionieren.

    LG.Pschemi

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.