Wie viel HTML5 steckt in deinem Browser?

offizielles W3C HTML5 Logo

Vor über einem Jahr habe ich mir den Ist-Stand der HTML5-Unterstützung in unterschiedlichen Browsern angeschaut. Wie schlagen sich Chrome, Firefox und Internet Explorer heute? Wie verhält sich die mobile Version des Chrome-Browsers? Der aktuelle HTML5-Test gibt Aufschluss darüber.

Im Fazit des HTML5-Artikels vom Mai 2012 habe ich unter anderem geschrieben:

Außerdem werden mit großer Wahrscheinlichkeit in neueren Browserversionen nach und nach mehr Tags unterstützt werden.

Die Frage ist, wie sich die neuen Versionen nun im Umgang von HTML5-Features schlagen. Die Unterstützung der einzelnen HTML5-Features wurde wieder über die eigens dafür angelegte Seite html5test.com ermittelt. Ohne viel Blabla folgen direkt die Ergebnisse. Die ausgegrauten Werte sind die Ergebnisse des Tests vom letzten Mal. Auch dieses Mal sind wieder maximal 500 Punkte zu erreichen.

HTML5-Unterstützung – Welcher Browser ist der modernste?

  1. Chrome 28 (Windows): 463 Punkte
  2. Firefox 23 (Windows): 414 Punkte
  3. Chrome 28 (Android): 410 Punkte
  4. Chrome 19 (Windows): 402 Punkte
  5. Safari 6 (iOS): 386 Punkte
  6. Safari 6 (Mac): 378 Punkte
  7. Firefox 12 (Windows): 345 Punkte
  8. Internet Explorer 10 (Windows): 320 Punkte
  9. Android 2.3.6*: 189 Punkte
  10. Internet Explorer 9 (Windows): 138 Punkte

*nativer Android Browser

Auswertung

Es ist sehr erfreulich, dass alle Browser deutlich mehr HTML5-Features unterstützen als noch vor einem Jahr. Den meisten Boden gut gemacht hat dabei der Internet Explorer. Allerdings liegt er immer noch weit abgeschlagen hinter der Konkurrenz von Mozilla und Google. Selbst an den über 1 Jahr alten Vorgänger-Versionen kam er nicht vorbei. Da muss Microsoft noch einiges aufholen.

Schade ist, dass außer dem Chrome-Browser alle im Punkt „Formulare“ schlecht abschneiden. Das ist sehr schade, da hier die Usability enorm erhöht werden könnte.

Ich werde diese Rangliste immer mal wieder updaten. Es ist schön zu sehen, dass alle Browserhersteller an der Implementierung von HTML5-Features arbeiten. Gerade aber beim Sorgenkind eines jeden Coders, dem IE, könnte die Entwicklung ruhig etwas schneller vonstattengehen.

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Websitestruktur analysieren und optimieren : : media-affin.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.