Persönlicher Jahresrückblick von Facebook und Google+

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende und der ein oder andere lässt es nochmal Revue passieren. Schön, wenn man als Gedächtnisstütze auf seine gesammelten Statusupdates bei Facebook und Google+ zurückgreifen kann.

Weißt du noch, wann du wo warst? Welche Bilder du 2013 geschossen hast? Was du alles erlebt und in den sozialen Netzwerken geteilt hast? Falls nicht: Facebook und Google+ erinnern sich. Vorausgesetzt natürlich, du hast es dort auch gepostet. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Statusupdate öffentlich oder nur eingeschränkt geteilt wurde. Aber der Reihe nach.

Persönlichen Facebook Jahresrückblick aufrufen

Für den Fall, dass du den Hinweis in deinem Stream nicht gesehen hast, kannst du deinen Jahresrückblick ganz einfach hier aufrufen. Es öffnet sich eine Seite im Stil der bekannten Facebook-Timeline.

Facebook Jahresrückblick 2013

Facebook Jahresrückblick 2013


Die Headergrafik erstellt Facebook aus verschiedenen Bildern, die du im Jahr 2013 hochgeladen hast. Mittig darüber schwebt dein Profilbild. Sieht nicht unbedingt schick aus, erfüllt aber seinen Zweck.

Darunter erscheint die bekannte Timeline-Ansicht im Zwei-Spalten-Layout: Rechts siehst du deinen Stream mit den erfolgreichsten Postings, links daneben findest du Optionen zum Teilen deines Jahresrückblicks, einen Link zu den „wichtigsten Momenten, die deine Freunde mit dir geteilt haben“ und ein Link zu deinen Fotos.

Interessant finde ich die Tatsache, dass die Statusupdates, die nur Text enthalten, von Facebook häufig als meine wichtigsten Momente ansieht.

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?

Bei Facebook ist das eine berechtigte Frage, insbesondere wenn, wie oben erwähnt, auch nicht öffentliche Statusupdates berücksichtigt werden und der persönliche Jahresrückblick geteilt werden kann.

Allerdings werden in diesem Fall deine Privatsphäre-Einstellungen berücksichtigt. Das heißt, dass deine einzelnen Statusupdates für die gleiche Personengruppe sichtbar sind, mit der du sie ursprünglich geteilt hast.

Jahresrückblick deiner Freunde

Den Jahresrückblick deiner Freunde beschreibt Facebook so:

Der Jahresrückblick deiner Freunde ist eine Zusammenstellung der schönsten Momente deiner Freunde auf Facebook in diesem Jahr, darunter Lebensereignisse und die beliebtesten Beiträge deiner Freunde.

Quelle

Persönlicher Jahresrückblick bei Google+

Google+ Jahresrückblick als Infografik von CircleCount

Google+ Jahresrückblick als Infografik von CircleCount

Auch Google+ stellt einen Jahresrückblick zur Verfügung. Google greift dabei auf deine hochgeladenen Bilder und Videos zu und erstellt daraus deinen persönlichen Film. Steht der Film für dich zur Verfügung, bekommst du eine Benachrichtigung. Ein Beispiel dafür siehst du bei Google Mitarbeiter Anil Sabharwal.

Der Haken an der Sache ist, dass du so einen Film nur bekommst, wenn du ausreichend Bilder und Videos zu Google+ hochgeladen hast. Erfüllst du das nicht, kannst du aber auf einen Service von CircleCount zurückgreifen. Hier stehen dann allerdings nicht deine Postings im Mittelpunkt, sondern du bekommst eine personalisierte Infografik mit Daten zu deinem Account.

Fazit

Ich freue mich immer wieder, wenn ich auf einen Blick einen Rückblick über das vergangene Jahr bekomme. Bei Facebook überzeugt es mich, dass ich einzelne Postings geliefert bekomme, die Facebook als relevant eingestuft hat, bei CircleCount erfreue ich mich an der kompakten Statistik. Die Umsetzung von Google+ finde ich nett, ich persönlich kann damit aber leider nicht viel anfangen.

Wie siehst du das? Stöberst du gerne in deinen Jahresrücbklicken und denen deiner Freunde? Oder ist das alles nur ein unnützes Gimmick? Sag mir deine Meinung!

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. nee, meine schönsten momente des jahre auf meine FB einträge zu reduzieren, würde nur einen minimalen bruchteil der schönsten momente meiner realität darstellen. zum glück!

  2. Pingback: Social Media Rückblick — Spannendes aus dem Jahr 2013 für den Blick nach vorn | webpixelkonsum

  3. Guten Morgen! Meine Jahresrückblick 2013 von Facebook ist verschwunden. Wie kann ich ihn wieder aufrufen wenn ich aus Versehen schließen gedrückt habe?

    Mit freundlichen Grüßen
    Jennifer Koopmans

  4. Hallo,

    Ich will keinen Jahresrückblick. Wie kann ich ihn verbergen?
    Sauerei das man hier scheinbar kein Wahlrecht hat.

    Ich freue mich auf Hilfe.

    Danke. mfG

    • Hi Wester,

      verhindern kannst du das nicht. Deine Privatsphäre-Einstellungen werden berücksichtigt, deine Freunde sehen also auch da nicht mehr, als sie ohnehin sehen würden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.