Gravatar Teil 2 – Avatare deaktivieren, Ladezeit optimieren

Im letzten Artikel habe ich gezeigt, dass Gravatar nicht nur Vor- sondern auch einige Nachteile mit sich bringt. In diesem Artikel erfährst du nun, wie du Gravatare deaktivierst und wie sich das auf die Ladezeit auswirkt.

Die Diskussionen zu den Gravatar Pros und Contras waren vielseitig und vor allem aktiv. Auf unterschiedlichen Kanälen wurde argumentiert, warum Gravtar trotz auch rechtlicher Bedenken eingesetzt wird oder warum Gravatar nun deaktiviert wird. Es war spannend zu lesen!

Avatare in Kommentaren deaktivieren

Ich habe mich auf Grund der rechtlichen Bedenken (Avatare, die gegen Rechte verstoßen, sind abmahnbar!) und der SEO-Bedenken (mehr http-Requests, höhere Ladezeit) gegen einen weiteren Einsatz von Gravatar beziehungsweise Avataren generell auf media-affin entschieden.

Die Deaktivierung ist denkbar einfach. Im Backend unter Einstellungen, Diskussion ganz nach unten scrollen und den Haken bei Zeige Avatare entfernen. Betroffen davon sind alle Avatare, also auch die der Autoren, falls hier auf Gravatar zurückgegriffen wird.

Avatare deaktivieren in WordPress

Gravatar-Avatare deaktivieren

Einfluss auf die Ladezeit: Gravatar als Bremsklotz?

Bei jedem Aufruf eines Gravatars (oder einem anderen Service) entsteht ein http-Request. Zusätzlich werden die Avatare dann ausgegeben. Je mehr Kommentare vorhanden sind, desto höher ist also die Ladezeit. Ich habe nachgemessen und die Zeiten zweier Artikel mit und ohne den Einsatz von Gravatar getrackt. Mit 31 Kommentaren ging SEO? Brauch’ ich nicht! – Ranken ohne Optimierung ins Rennen. Die meisten der hier Kommentierenden haben einen individuellen Gravatar im Einsatz. Der zweite Artikel für den Test war Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook. Unter den 27 Kommentierenden hatten die meisten kein Bild bei Gravatar hinterlegt, sodass der Standard-Avatar zu sehen war.

Für den Test habe ich beide Seiten je drei Mal durch GTmetrix gejagt und die Ladezeit notiert. Daraus habe ich eine Durchschnittszeit berechnet. Nach der Deaktivierung der Avatare habe ich das ganze wiederholt und die beiden Durchschnittszeiten gegenüber gestellt.

Tabellarische Auswertung: Gravatar Ladezeit im Test

Einfluss von Gravatar auf die Ladezeit: Ohne geht’s schneller! Zur Tabelle (Google Drive)

Fazit

Je mehr unterschiedliche Avatare von den Gravatar-Servern geladen werden, desto größer die Datenmenge, desto höher die Anzahl der Requests und desto lahmer die Ladezeit. Mit deaktivierten Gravataren laden Artikel bis zu 11% schneller. Ein guter Wert. Hast du auch schon Erfahrungen damit gesammelt und vielleicht sogar Vergleichswerte parat? Ich würde mich über einen Kommentar freuen!

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Dominik,

    vielen Dank für deinen Artikel und deine Tests. Den Aspekt der Ladezeit hatte ich bislang noch gar nicht so berücksichtigt. Vor allem bei großen Blogs stellt sich da schon die Frage, ob der Mehrwert Gravatar gegenüber der Ladezeit überwiegt. VG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.