Diese Features fehlen auf Google+

Google+ wächst unaufhaltsam. Im letzten Jahr sind die Nutzerzahlen rasant gestiegen – von 90 Millionen im Januar zu 500 Millionen im Dezember. Der Zulauf ist enorm, die Zufriedenheit der User lässt die Konkurrenz alt aussehen. Dennoch ist Google’s soziales Netzwerk noch lange nicht perfekt. Diese Features wünschen wir uns in 2013!

Diese Features wünschen wir uns

Ein Zuwachs von 444% im Jahr 2012, 78 von 100 Punkten in der aktuellen ForeSee-Zufriedenheits-Studie. Google+ kämpft sich mit beachtlicher Geschwindigkeit nach vorne, nimmt kontinuierlich Verbesserungen vor und geht auf Feedback der User ein. Dennoch gibt es einige Features, die viele User derzeit noch vermissen und hoffentlich bald implementiert werden.

Erweiterter Texteditor

Für ein Social Network bietet Google+ schon recht umfangreiche Formatierungsmöglicheiten um seine Beiträge optisch aufzubereiten. Allerdings müssen die Befehle dafür dem Nutzer bekannt sein. Bei versierten Nutzern ist das kein Problem, Neulinge werden sich aber fragen wie und was machbar ist. Hier wäre es toll, wenn es einen Editor gäbe, vielleicht sogar einen WYSIWYG-Editor. Umfangreiche Funktionalitäten sind meiner Meinung nach gar nicht notwendig, es sollte neuen und unerfahrenen Usern lediglich der Einstieg erleichtert werden.

+1 History

Ging es euch auch schon so, dass ihr einen Beitrag gelesen, für gut befunden, +1 gegeben und ihn dann einige Tage später nicht mehr wieder gefunden habt? Das ist ärgerlich! Hier wäre es schön, wenn es eine History gäbe, die zeigt, wann welcher Beitrag mit +1 versehen wurde. Das würde das Wiederauffinden und damit die Usability erheblich steigern.

Einheitlicher Chat

Installiert man sich die Google+-App auf seinem Smartphone, bekommt man auch automatisch den Messenger. Der Messenger ist eine Chat-App, mit der neben Chats auch Hangouts genutzt werden können. Daneben gibt es noch Google Talk. Google Talk ist der aus GMail bekannte Chat, der auch in Google+ am Desktop-Browser funktioniert. Die Unterschiede im Detail gibt es bei deinmagazin.de. Fakt ist: Ein Chat ist genug, alles andere ist unnötiger Balast und verwirrt.

Preview bei Links via Handy

Bleiben wir mobil: Wenn ich mit der App einen Link poste wird weder Previewbild noch Previewtext erzeugt, es wird lediglich der „nackte“ Link gepostet. Das ist hässlich und nicht effektiv, man könnte auch sagen unnötige Arbeit. Bitte ändern!

Integration von anderen Chatprotokollen

Letztes Jahr im Juni hat Google den Chatdienst Meebo übernommen. Es wäre sehr schön, wenn beliebte Protokolle wie ICQ, MSN und IRC in den Google Chat integriert werden würden. So könnte komplett auf Drittanbieter verzichtet werden und würde alle seine Kontakte über eine Schnittstelle erreichen – mit jedem PC von überall und auch direkt mit der Google+ App.

Circles gruppieren

Gespräche mit anderen Google Plussern zeigen, dass ich nicht der Einzige bin, der eine Gruppierung von Circles für sinnvoll hält. Ein Beispiel: Ich habe je einen Kreis für SEO-Experten, Social Media Experten und einen für Texter. Diese Differenzierung macht Sinn, richtig? Alle drei Circles ließen sich aber in einem „Über-Circle“ Beruflich zusammenfassen. Wer Inhalte regelmäßig mit nur ausgewählten Kreisen teilt weiß, dass so sehr viel Zeit und Klickerei gespart werden könnte.

Lesezeichen

Hierzu habe ich im September 2012 schon etwas geschrieben, auch wie man dieses fehlende Feature durch ein Workaround ersetzt. Es ist alles gesagt; die Community wünscht sich eine Bookmark-Funktion in Google+!

Nachrichtensystem

Es ist an sich sehr einfach, einem User eine Nachricht zukommen zu lassen: Mit einem + vor dem Name kann ein anderer User angeschrieben werden. Allerdings gehen die Beiträge im Newsstream unter, ein Wiederauffinden ist nur kompliziert über die Suche möglich. Abhilfe schaffen hier gut gewählte Hashtags. Ein echtes Nachrichtensystem wäre aber komfortabler.

Standort auch am PC teilen

Nutzt man die Google+-App kann man seinen Standort teilen. Wieso geht das nicht auch mit dem PC oder einem Laptop? Ein Laptop ist genauso portabel wie ein Tablet oder ein Handy. So könnte man dann auch am PC den Standort und einen Link oder ein Bild teilen und nicht nur eines davon. Das würde das Nutzererlebnis auf Google+ aufwerten.

Fazit

Google+ ist ein tolles Netzwerk. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ist-Zustand. Aber Google Plus ist eben noch nicht perfekt. Und es wird auch nie möglich sein, alle Nutzer gleichermaßen zu befriedigen. Aber wünschen und träumen darf man ja, oder? ;) Vielleicht schafft es das eine oder andere Feature ja tatsächlich in Google’s soziales Netzwerk.

Was wünscht ihr euch, welche Funktionen fehlen euch?

Veröffentlicht von

Hi, mein Name ist Dominik und ich berichte hier über meine Erfahrungen und Beobachtungen zu den Themen Onsite-Optimierung, WordPress und Social Media. Seit Anfang 2013 bin ich auch Selbständig tätig und betreue Kunden bei Webprojekten. Wenn du dich mit mir verbinden möchtest, kannst du mir gerne auf Google+ folgen. Aber auch auf Twitter und Facebook bin ich aktiv.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Mir fehlt ab und zu die Funktion, Kreise gezielt auszuschließen. Nach dem Motto: „Alle Kreise sollen den Post bekommen, nur _dieser_ und _jener_ nicht“.

    Das würde manchmal viel Klickerei sparen ;)

    Außerdem wäre eine Funktion begrüßenswert, mit der man seine digitale Vergangenheit ab einem festsetzbaren Zeitpunkt löschen könnte. In jugedlichem Leichtsinn geschriebene Posts sind vllt nicht für jeden Personalchef interessant ;)

  2. Hallo Dominik,

    guter Artikel und interessante Gedanken!

    Mir ist gerade aufgefallen, dass es nicht möglich ist ein Bild aus dem Web über die URL direkt bei G+ zu teilen… Man kann das Bild lokal zwischenspeichern und erneut hochladen, aber das ist umständlich…

    Wenn man das Bild nur als normalen Link teilt, dann wird es auch nur als Vorschaubild – also zu klein – angezeigt.

    • Hi Bhaal,

      das hat vermutlich rechtliche Hintergründe: Ob du ein Bild hochlädst oder nur teilst sind zwei paar Schuhe. Für ersteres brauchst du die Rechte, du veröffentlichst es ja dann in deinem Namen. Bei zweiterem setzt du „nur“ einen Link auf das Bild. Seit LSR und Abmahnwahn für Previewbilder sollte man aber auch dabei vorsichtig sein.

      LG Dominik

  3. Pingback: Google+ ist das langweiligste soziale Netzwerk und ein Flop? Von wegen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.